Trauerbegleitung, Trauerarbeit und Trauer-Seminare

"Ein Schiff unter Segeln gleitet mit der Morgenbrise aufs offene Meer hinaus. Ich schaue ihm nach, bis es hinter dem Horizont verschwindet, und jemand neben mir sagt: 'Jetzt ist es nicht mehr da.'

Nicht mehr da? Nicht mehr auf meiner Seite. In dem Moment, da neben mir einer sagt: 'Jetzt ist es nicht mehr da' gibt es andere, die das Schiff schon kommen sehen und freudig rufen: 'Da, da ist es!' Das ist meine Sicht vom Sterben."

Trauerbegleiterin Mechthild Schroeter-Rupieper
frei nach Bischof Brent

Förderverein Trauerbegleitung e.V.

Hilfe bei Trauer

Tod und Trennung können Menschen in tiefe, scheinbar unüberwindbare Trauer stürzen, die die Betroffenen allein aus eigener Kraft nicht überwinden. Der Förderverein Trauerbegleitung e.V. unterstützt Hilfs-Maßnahmen für Trauernde in Krisen- und Notsituationen.

>> Mehr über die Finanzierung der Ersthilfe in Familien (PDF)

Mit Ihrer Hilfe können wir helfen!
>> Aufnahmeantrag für den Beitritt zum Förderverein Trauerbegleitung e.V., Gelsenkirchen (pdf).

Unterstützen Sie unseren Förderverein!
Spenden Sie für trauernde Kinder und Jugendliche!

 

Lavia Institut für Familientrauerbegleitung

Mechthild Schroeter-Rupieper bietet mit "Lavia Institut für Familientrauerbegleitung" Hilfe und Unterstützung in Zeiten von Krankheit, Abschied, Trennung und Tod.

Trauerbegleitung ist Lebenshilfe für betroffene Menschen, die einen Angehörigen durch Tod verloren haben. Durch den Tod eines geliebten Menschen geraten Angehörige meist in eine Ausnahmesituation.

Mechthild Schroeter-Rupieper bietet Eltern, Kindern und Jugendlichen qualifizierte Unterstützung, persönliche Begleitung, Beratung und Gesprächskreise, um die Trauerzeit gut zu verarbeiten.

Trauer-Seminare in Deutschland, Österreich und Belgien
Die Trauerbegleiterin bietet außerdem in Deutschland, Österreich und Belgien Seminare, Unterricht und Vorträge für Diözesen, Kinderhospize, Hospize, Vereine etc. zum Thema Familien-Trauerbegleitung an.

Hier finden Sie Bilder und Videos zum Thema Kinder Trauer

Niemals geht man so ganz

Ein Buch voller Erinnerungen
Von Mechthild Schroeter-Rupieper
Illustriert von Rita Efinger-Keller

Format 16 x 24 cm
ca. 128 Seiten, durchgehend
vierfarbig gestaltet, Hardcover
Erscheint im September 2012
ca. € 19,99 [D] / € 20,60 [A] / sfr 28,90
ISBN 978-3-8436-0225-9
Bestellen bei Amazon!

Der Erlös des Buches geht an den Förderverein Familientrauerbegleitung e.V. Gelsenkirchen, der damit die Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen aus dem Ruhrgebiet unterstützt.

>> mehr zu den Büchern von Mechthild Schroeter-Rupieper (PDF)

Manuel Neuer zu Besuch beim Lavia Institut

Manuel Neuer Kids Foundation

Manuel Neuer zu Besuch bei den Kinder- und Jugendtrauergruppen von Lavia Institut für Familientrauerbegleitung. Nationaltorhüter Manuel Neuer saß einen Nachmittag lang mit Kindern und Jugendlichen zusammen, deren Eltern oder Geschwister verstorben sind.

Sie alle gehören den Trauergruppen von Mechthild Schroeter-Rupieper an, die sich mit ihrem Institut ?Lavia? um Menschen sorgt, die Verluste verarbeiten müssen.

Manuel Neuer Stiftung besuchte das Lavia Institut im Rahmen der ?Kids Foundation? und der ?Vorbild Aktion?. >> mehr